Icon

Meine Fach-Kompetenz – Ihre Chance

Meine Fachkompetenz habe ich an der renommierten, seit 1997 bestehenden "CoachAkademieSchweiz" erworben, an der ich bislang folgende Ausbildungen absolviert habe:

  •   Diplom systemischer SCM-Coach & BeraterIn®
  •   Diplom systemischer SCM AufstellerCoach®
  •   Diplom systemischer SCM-SpirituellerCoach®
  •   Diplom systemischer SCM-Kommunikatorin®
  •   Diplom systemischer SCM-Master of Coaching®

Weitere Ausbildungen:

  •   Diplom Psychiatrische Krankenschwester
  •   Diplom Yogalehrerin
  •   Diplom Human Flow Coach ®
  •   Diplom NLP Practitioner
  •   NLP Master in Ausbildung

Ich begleite Sie kompetent und mit nachhaltigem Erfolg: Auch aus eigenem Erleben, durch die Auflösungsgeschichte meiner eigenen Erkrankung, kann ich Modell sein.

Morbus Crohn selbst erlebtWege gefunden

Als selbst von Morbus Crohn Betroffene weiss ich, was Sie durchmachen. Am tiefsten Punkt oder zumindest an einem sehr tiefen Punkt setzte sich ein zentraler Gedanke in mir fest: die klare Absicht, gut zu mir selbst zu sein! „Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben! Dieses Leben ist ein Geschenk. Und ich will gesund sein.“ Das war der erste Schritt.

Dann kam Energie hinzu durch meine Ratio, mit diesen Begründungen: dass es für meine Familie, insbesondere die Kinder so wichtig ist, dass ich gesund bin, weil ich ja auch Vorbild bin; weil ich eine gute Mutter und Ehefrau sein möchte und diese Rolle nicht bis zur Selbstaufgabe, sondern aus guter innerer Quelle leben möchte.

Veränderung bei Autoimmunerkrankungen in kleinen Schritten

Aus dieser tiefen Erkenntnis heraus veränderte sich vieles in meinem Verhalten, ganz viele kleine Dinge. Und zwar mit Leichtigkeit und ganz aus sich heraus. Und das mit einer grossen Wirkung. Ich wusste immer mehr, was mir gut tut und was nicht ... an Dingen, Tätigkeiten, Situationen und Menschen. Ich habe mich kennengelernt und auf meinen Körper gehört.

Was genau stattgefunden hat, war: Ich habe mich wirklich ernst und wichtig genommen, mich wertgeschätzt und Zeit mit mir verbracht. Dafür war es meist nötig, einen genauso verbindlichen Termin mit mir selbst zu machen wie für die 1000 anderen Dinge, die ich im Leben zu tun hatte. Und es war wichtig, einen speziellen Ort dafür finden, denn zuhause oder im Beruf waren die Ablenkungen, die Gewohnheiten, die Wünsche und Bedürfnisse der anderen so laut ...

Aus eigener Kraftmit professioneller Unterstützung Autoimmunerkrankungen begegnen

Für diesen Prozess habe ich viele Jahre gebraucht! Es gab immer wieder „Begleiter mit ihren Methoden“ und es hat reichlich Geld gekostet. Von einer klassischen Gesprächstherapie, über TCM, Craniosacral, Reiki, vielen Familienaufstellungen, Coaching-Sitzungen bis zu Yoga. Zeit- und geldaufwendig und oftmals im Gefühl, dennoch nicht als Individuum verstanden zu sein, sondern unverstanden, einsam und unsicher zu bleiben trotz aller übergestülpter Techniken.

Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit, mit meinem eigenen Angebot für Sie für solche Fälle, in denen ein bisschen Kosmetik nicht mehr genug ist, eine kompetente Begleitung anzubieten um all das weiterzugeben, was ich erfahren habe und was anderen möglicherweise nützlich sein kann.

Meine Morbus Crohn-aktive Phase liegt nun 10 Jahre zurück. Über meine eigene Morbus Crohn-Geschichte hinaus verfüge ich über eine reiche Lebenserfahrung, als Mutter eines Kindes, welches an einer Autoimmunerkrankung litt und auch als langjährige Geschäftsführerin im Umgang und in der Führung von Menschen.

So hat sich mein heutiges Coaching-Angebot entwickelt.

Icon

Philosophie

Ein Ansatz aus Erfahrung

Ich hätte in den anstrengendsten Momenten meines Lebens einen Begleiter gebraucht, der mich versteht und mich ohne Ratschläge, Bewertungen und Analysen zu mir bringt. Der mich dabei unterstützt, zu erkennen, um was es bei meiner Erkrankung wirklich geht. Ohne Sollen, Müssen oder Warum und Warum nicht! Einfach nur ein hilfreiches Da-Sein an dem Punkt, an dem ich stand.

Heute ist es mir klar. Es braucht einen Raum – in dem Gefühle Platz haben und der Mensch mit sich in Kontakt treten darf. Wer sich darauf einlässt und neugierig ist auf das, was sich da zeigt, für den entsteht in diesem Raum Neues.

Über mich oder mein Weg bis heuteLebens-Coaching als Ausgangspunkt

Nach dem Abitur am sozial-wissenschaftlichen Gymnasium in Radolfzell liess ich mich in der Schweiz zur Psychiatrie-Krankenschwester ausbilden. Ich lernte meinen Mann kennen und wir gründeten eine Familie. Gemeinsam bauten wir das Reisebüro Pomorin in Jestetten auf, das ich zusammen mit meinem Mann 25 Jahre lang führte.

Schon in dieser Zeit hat es mir grosse Freude bereitet, meine Mitarbeiter zu fördern, zu “coachen“ und zu motivieren. Meinen persönlichen Zugang zum Coaching habe ich durch meine Aus- und Weiterbildung vertieft. Meine Berufsbezeichnung ist Systemischer Coach und Beraterin. Beides ist heute mein beruflicher Schwerpunkt.

Persönliche Erfahrungen – Morbus Crohn als Chance

Weil ich selbst erlebt habe, was diese Krankheit mit einem macht und weil ich aus eigenem Erleben weiss, dass neben den körperlichen Symptomen die Psyche noch viel stärker schmerzt, kann ich ein guter Begleiter für Sie sein. Neben Erfahrung und Empathie für Sie baut meine fachliche Expertise Brücken, die wir gemeinsam finden und die Sie beschreiten können, wenn Sie bereit dazu sind.

Sich vom Guten finden lassen – Von Morbus Crohn lernen

Auch wenn es abgedroschen klingen mag: Auch in dieser existenziellen Leidenserfahrung von Morbus Crohn liegt eine Chance. Die Chance, daran zu wachsen und das Positive darin zu nutzen. Wie das gemeint ist, können wir zusammen herausarbeiten. Und daraus kann wirkliche Heilung erwachsen. Vielleicht nicht immer auch symptomatisch, aber innerlich auf jeden Fall. Denn die Haltung und Einstellung bestimmen das Erleben der Fakten. Davon bin ich überzeugt. Aus dieser Sichtweise arbeite ich mit Ihnen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre erste kostenlose Beratung von 30 Minuten!